Ellen & Bernd Marquart
CDs
Home Biografie Duo Media CDs Live Presse Kontakt 0,00 €
Christmas Special 2020: 3 CDs für 20,-€! Jede weitere CD für nur 6,50€.
CD 10,-€ zzgl. 2,-€ Porto. Ab der zweiten CD keine Porto.
Bei Mir Bist Du Schön (2014)
01.Bei mir bist du schön02.Perdido03.That's A Plenty04.It Ain't Necessarily So05.Caravan06.I'm Gonna Sit Right Down And Write Myself A Letter07.I'm Confessing That I Love You08.What Is This Thing Called Love09.Oh Baby10.I Love11.It Don't Mean A Thing If You Ain't Got That Swing12.Take The A'Train13.After You've Gone14.Kansas City Stomp
Unsere neue CD ist da! Zu hören ist eine Auswahl aus unserem aktuellen Liveprogramm "The golden Age of Jazz". Erfrischende Interpretationen mit zwölf beliebten Jazzklassikern und zwei Eigenkompositionen im (hot, swingin'/mitreisendem) Jazzstil der 20-30iger Jahre.
Jazz rund um Mitternacht

Kann man morgens und spätabends auflegen und es stellt sich stets als etwas anderes heraus, als es scheint: „Bei mir bist du schön“ heißt die neue Produktion des Duos Ellen und Bernd Marquart aus der Stuttgarter Region. Wir hören darauf Gefälligkeiten und Zuckerstückchen, denen die beiden freilich mit ihrem musikalischen Können ein eigenes Gepräge geben. Den oft gebrauchten und auch veränderten Titelsong haben sie von einem Standard-Barsong auf ihre Weise zu einem Stück der Gegenwart gemacht. Einen besonderen Kick bekommt dieser Song wie auch die folgenden Stücke durch die linke Hand der Pianistin und Sängerin, die auf Frühformen des Ragtime zurückgreift und so dem Spiel kräftige rhyhthmische Impulse gibt. Bernd Marquart an der Trompete und dem Flügelhorn ergänzt, kommentiert und soliert auf eine Weise, die ein Zuhören lohnend macht und ungeahnte Tiefen zu Tage fördert. Dabei streifen die beiden bei ihren solistischen Ausschmückungen immer wieder moderne Stimmungen und Zusammenhänge. Und so bekommen auch Evergreens wie George Ghershwins „It ain't necessarily so“, Cole Porters „What is this thing called Love“ oder Duke Ellingtons „Caravan“ oder „Take the A-Train“ überraschende Qualitäten, die abseits des Altbekannten neue Qualitäten aufscheinen lassen. Barmusik? Ja. Aber eine unaufdringlich zeitgenössische und elegant jazzbetonte Version davon.
Ellen & Bernd Marquart – Bei mir bist du schön.

Ulrich Bauer 18.12.2014

Klavier, Gesang und Trompete ... ist das nicht etwas wenig für vollen Jazzklang? Ja und nein, vielleicht und keineswegs. Dagegen spricht das bisherige Schaffen der Marquarts, die auf ihren mittlerweile mehr als 12 Veröffentlichungen zeigen, wie man's machen kann, ohne am Sound oder am Groove zu sparen. Dafür spricht möglicherweise das bekannte Original im Ohr. Im Gegensatz zu den teilweise groß besetzten Klassikern des Genres öffnet das sparsame Arrangement allerdings auch manch Neues. So soll Interpretation sein - mit Achtung vorm Original und einer eigenen Idee zur Umsetzung. Beides kann man den 14 Titeln auf der aktuellen CD aus dem Haus Marquart durchweg bescheinigen. Als Ausschnitt aus ihrem aktuellen Liveprogramm zeigt sie Kontinuität und Neugier am Neuen gleichermaßen. Grundständige und über jeden Zweifel erhabene musikalische Qualität trifft auf sensible Umsetzung. Ein Markenzeichen von Ellen und Bernd Marquart - und wie immer schon optisch an der edlen Verpackung des Silberlings erkennbar. Hörenswert!

Crossover, Dr. Thomas Feist
Nostalgia (2013)
01.It's Alright With Me02.On A Slow Boat To China03.Deed I Do04.Ain't Misbehavin05.Just One Of Those Things06.Stardust07.Linda Lee08.St. Louis Blues09.Summertime10.I Get A Kick Out Of You11.Mackie Messer12.Relaxin'
Schon lange lag es uns am Herzen eine CD im alten Jazzstil aufzunehmen. Nun haben wir unseren Wunsch mit der "Nostalgia" Produktion erfüllt. Zehn oldtime vocal favourites und zwei eigene Instrumentalkompositionen versetzen Sie zurück in die goldene Zeit der Jazz-Swing Ära.Ellen Marquart Vocals, Piano - Bernd Marquart Trompete, Flügelhorn

"Schon lange lag es uns am Herzen eine CD im alten Jazzstil aufzunehmen", so Ellen und Bernd Marquart, die unseren Lesern ja schon lange keine Unbekannten mehr sein dürften. Und genau dies haben sie in die Tat umgesetzt. "Nostalgia" ist dabei eine Produktion geworden, bei der man trotz der brillanten Klangqualität quasi das Rauschen und Knistern der frühen Jahre heraushört. Nun mag der eine oder andere Swingfreund das sonore Zupfen eines Kontrabasses oder das besenbestrichene Schlagzeug vermissen. Und in der Tat ist es ein Wagnis, sich den größtenteils allzubekannten Standards von gestern und vorgestern in der sparsamen Version Klavier plus Trompete plus Stimme anzunähern. Um es kurz zu machen: Es ist geglückt. Die Stimmung ist durch die auf der Aufnahme mit eingefangenen Instrumentennebengeräusche intim genug, um den geneigten Hörer direkt anzusprechen. Ellen Marquarts jazzig-zartrauchige und dennoch klare Vokalinterpretation haucht den Songs genau die richtige Portion Seele ein, Bernd Marquarts gestopfte Trompete setzt sparsame Akzente und weiß ebenso in den Choruspassagen zu überzeugen. Auch wenn mir das Piano gelegentlich zu stark im Vordergrund steht, bleibt insgesamt ein überzeugender Höreindruck.

Crossover, Internet Musikzeitschrift
Groove (2011)
01.Funji Mama 02.The Telephone Song 03.Well You Needn't 04.Hello Venus Goodbye Mars 05.Blue Rondo a la Turk 06.Easy Living 07.Uncle Shreddie 08.Like Someone in Love 09.Joy Spring 10.Old Devil Moon 11.I Got Rhythm 12.How Can You Lose
Auf unserem Album GROOVE haben wir sehr rhythmische, z.T. sehr bekannte und populäre Jazzklassiker aufgenommen. Präsentieren aber auch zwei Eigenkompositionen, die in dieses Konzept passen. Die CD entstand im Oktober 2011.Ellen Marquart Vocals, Piano - Bernd Marquart Trompete, Flügelhorn

Die aktuelle Veröffentlichung des deutsch-amerikanischen Duos Marquart beschränkt sich ganz aufs Wesentliche. Ohne Hinzuziehung von Gastmusikern hören wir zwölf Songs in der Besetzung Ellen Marquart am Piano, gelegentlich auch vokal, und Bernd Marquart an seiner Trompete, abgewechselt von Flügelhorntönen. Erfreulich ist, dass es auch zwei Eigenkompositionen auf die Platte geschafft haben, die sich durchaus an den Standards orientieren können und bezeugen, dass die groovigen Jazztitel nicht nur eine bevorzugte Spielwiese der beiden sind, sondern geradezu von Herzen zu kommen scheinen. Auch wenn es ein gewagtes Unterfangen darstellt, sich bei den rhythmisch anspruchsvollen Stücken auf die puristische Variante der Zu-Gehör-Bringung zu konzentrieren, sei dem Silberling konzediert, dass es überzeugend gelungen ist. Die Klarheit der musikalischen Interpretation ist Gegengewicht zum zu vermissenden Comboklang und verhilft dazu, das instrumentale wie stimmliche Können der beiden in schöner Klarheit zu genießen. Zeitlose Tracks in einer zeitlosen Interpretation: Die Marquarts zeigen, wie's geht.

Crossover, Internet Musikzeitschrift
You And Me (2010)
01.My One And Only Love 02.What Do I Know 03.If You Would Be Here 04.Blues For Us 05.Let’s Face The Music And Dance 06.Django 07.Long Long Summer 08.The Man I Love 09.Alone Together 10.Lush Life 11.Sweet Spring 12.Homeland
Auf unserer nunmehr zwölften Produktion präsentieren wir unsere Musik im Duo. Zwölf Titel mit Gesang, Flügel, Trompete und Flügelhorn. Zu hören sind Balladen, Latin und Swingtunes. Fünf Eigenkompositionen im gewohnten lyrischen Stil und traumhaft schönem Gesang prägen diese CD.Ellen Marquart Vocals, Piano - Bernd Marquart Trompete, Flügelhorn

Ellen und Bernd Marquart sind ein Paar, das mit "You and me" jetzt nach diversen Bandbesetzungen seine erste Duo-Cd vorgelegt hat. Am Jazz geschult kombinieren die beiden Songs, die sowohl aus der eigenen als auch aus fremder Feder stammen. Die Intimität eines Duos lässt die Fähigkeiten beider hervorragend zur Geltung kommen, ohne damit zu sehr in die Nähe der Gefälligkeiten eines Barjazz abzugleiten, wie das teilweise früher eine Gefahr schien: Sie als Sängerin und Pianistin, er als Trompeter und Hornist. Eine samtene Stimmung schaffen die beiden, eine, die aus dem Hintergrund kommend mühelos den Vordergrund erobern kann. Ellen & Bernd Marquart: You and me.

Stuttgarter Zeitung, Ulrich Bauer, 29.9.2010

Privat sind sie schon länger ein Paar. Dass sie auch beruflich am besten zu zweit harmonieren, zeigt You and Me (Marquart Music). Die Trompete des Ehemanns umgarnt ganz sanft Ellen Marquarts Gesang am Piano. Zeitlos schöner und entspannter Jazz!

Freundin, Ausgabe vom 20.10.2010
A Day With You (2007)
01.Sweet Spring 02.My Imagination 03.If You Would Be Here 04.Summer Skies 05.If I Had The Chance 06.Angel Eyes 07.Night Ride 08.I Love 09.A Greater Love 10.A Day With You 11.Stella Maris
Die gesamte CD wurde von Ellen und Bernd Marquart komponiert und ist stilistisch im swingenden Mainstream-Jazz, im lyrischen Balladenstil und im Latinjazz angesiedelt. Ein sehr romantisches Repertoire, das von Ellens traumhaftem Gesang, ihrem virtuosen Pianospiel und Bernds melodiösem Trompeten- und Flügelhornspiel musikalisch geleitet wird. Die Streicherarrangements stammen aus der Feder des international anerkannten Pianisten und Arrangeurs Kuno Schmid.

Es sind butterweiche Jazzballaden, die das Ehepaar Ellen und Bernd Marquart aus Wernau da zusammen mit seiner Band Jazzlife abliefert. Und Streicher, die von Kuno Schmid in der Art eines Claus Ogerman arrangiert sind, haben sie auf "A Day with you" auch noch dabei: sie am Piano und mit Gesang, er an Trompete und Flügelhorn. Außer einem haben die beiden auch alle Stücke in der Art vielgehörter Standards komponiert. Nun gut, es sind nicht nur Balladen im engen Sinne, sondern von einem romantischen Balladengefühl getragene Songs, die uns auch als Bossa und Swing verkleidet entgegenkommen. Jeder Club der reiferen Nachtfalter dürfte sich glücklich schätzen, eine solche Band auf der Bühne zu haben: Gekonnt halten sie die Flamme am Züngeln und spenden damit ein genau bemessenes Quantum großstädtischer Seelenwärme.

Stuttgarter Zeitung

Passend zum Frühling und der Aussicht auf den Sommer bringt die aktuelle Platte aus dem Hause Marquart den süßen Frühling wie auch die Sommernächte in ihrer musikalischen Ausformung zu Gehör. Zum größten Teil balladenartige, ruhige Stücke sind darauf zu hören, bisweilen etwas süßlich arrangiert, was sicherlich auch an der Konzeption dieses Albums liegt. Denn diese Scheibe ist unter dem Motto "Jazzlife with strings" angetreten - ein Anspruch, der sich über die gesamte Laufzeit zieht und teilweise Ellen und Bernd Marquart etwas in den Hintergrund violinistischer Fläche platziert. Doch ist es den beiden Protagonisten sehr gut gelungen, den Spagat zwischen klassischen Jazzelementen und Streicherei hinzubekommen. Qualitativ gut gelungen.

Crossover, Internet Musikzeitschrift
Christmas Songs "Our Favorites" Vol. 3 (2008)
01.Snowfall 02.A Cabin For Two 03.Bossa Nova Noel 04.Leise rieselt der Schnee 05.The First Noel 06.Have Youself A Merry Little Xmas 07.A Christmas Waltz 08.Hark The Harold Angels Sing 09.Merry Christmas Dear 10.Winter Wonderland 11.White Christmas
Nach Christmas Songs Vol. 1 & 2 haben wir nun ein Weihnachtsalbum mit Orchester produziert. Als Balladen, Bossa Novas und Swingtunes präsentieren wir Jazz nicht nur für die Weihnachtszeit. Der Hollywoodarrangeur Kuno Schmid entfaltet die ganze Palette seiner Kunst und trägt beeindruckend dazu bei mit Ellens traumhafter Stimme und den lyrischen Soli von Piano und Trompete/Flügelhorn ein einmalig schönes Album einzuspielen.Ellen Marquart p, voc Bernd Marquart tp, flgh Joel Locher b Marcel Gustke dr Frank Kuruc git
Christmas Songs Vol. 2 (2005)
01.Santa Claus Is Coming To Town 02.Let It Snow 03.Leise rieselt der Schnee 04.Rudolph The Red Nosed Reindeer 05.Little Drummer Boy 06.Merry Christmas, Dear 07.Go Tell It On The Mountains 08.Silver Bells 09.Frosty The Snowman 10.O du fröhliche 11.What Child Is This 12.We Wish You A Merry Christmas
Aufgrund der hohen Nachfrage und Beliebtheit unserer CD "Christmas Songs" haben wir nun endlich die "Christmas Songs Vol. 2" produziert. Zu hören sind durch Filme und folkloristisch bekannte Weihnachtslieder jazzig arrangiert, mit wunderschönem Gesang und lyrischen Soli. Musik, die man nicht nur in der Weihnachtszeit hören und geniessen kann.

"Musik, die man nicht nur in der Weihnachtszeit hören und genießen kann ..." heißt es im der Folgeplatte zu Vol.1 beigelegten Presse-Info. Nun haben wir's Februar und ich kann die Aussage der Marquarts nur bestätigen: Passend zu Track 2 und 3 fällt leise der Schnee vor meinem Fenster und die wie immer hervorragend arrangierte und in Szene gesetzte Musik strahlt eine Wärme aus, die Behaglichkeit schafft. Interessant ist vor allem die Auswahl der allesamt in smooth-jazzige Kleider gehüllten Songs. Da finden sich englischsprachige wie deutsche Klassiker (auch wenn die Interpretation im amerikanisch angehauchten Akzent von Sängerin Ellen Marquart sicher nicht jedermanns Geschmack ist ...), werden neuere und traditionelle Lieder nebeneinander gestellt und sogar die stimmungsmäßig auf den ersten Blick unpassenden, thematisch jedoch völlig richtig platzierten Songs "Go Tell It On The Mountain" und "What Child Is This" fügen sich harmonisch ins Ganze. Wer ein sinnliches Weihnachten im Swingsound bevorzugt, ist mit der Christmas-Vol.-2-Scheibe aufs beste bedient. Man wundert sich, was aus den zum Teil doch schon "ollen Kamellen" mit Liebe zum Detail noch gezaubert werden kann. Gute Musik vorhanden, gute Stimmung garantiert.

Crossover, Internet Musikzeitschrift
Christmas Songs Vol. 1 (2000)
01.White Christmas 02.Bossa Nova Noel 03.Sleight Ride 04.Winter Wonderland 05.Silent Night 06.Jingle Bells 07.Have Yourselfe A Merry Little Christmas 08.The Christmas Song 09.I'll Be Home For Christmas 10.Jingle Bell Rock 11.A Christmas Walz
Zehn beliebte Weihnachtssongs für schöne weihnachtliche Stunden. Easy Swing-tunes, Bossa Novas und stimmungsvolle Balladen. Mit wunderschönem Gesang und romantischen Trompetenmelodien.

Jazzmusiker haben sich schon immer an die Interpretation von Weihnachtsliedern gewagt. Doch zumeist fühlt man sich bei den Ergebnissen eher an instrumentale Schlager, denn an Jazzmusik erinnert. Nicht so bei dem vorliegenden Album von Ellen und Bernd Marquart. Hier werden aus Weihnachtsschnulzen stimmungsvolle Balladen, aus sentimentalen Klassikern herrliche Swing-Perlen. Gekonnt kombinieren die beiden Gesang, der unter die Haut geht, mit emotionsgeladenen Improvisationen. Joel Locher am Bass, sowie Stefan Schuchardt und Partick Manzecchi am Schlagzeug konnten ebenfalls für dieses äußerst gelungene Projekt gewonnen werden. Wer von den üblichen Jazz-Weihnachts-Alben enttäuscht ist, der wird bei dem Album "Christmas Songs" seine Liebe für Weihnachtslieder wieder finden. Das ist Weihnachtsmusik ganz anders aber trotzdem stimmungsvoll - Kompliment!

bol.de und buch.de

Rechtzeitig zur Vorweihnachtssaison bringen die Jazzlifer Ellen (Piano/Gesang) und Bernd Marquart (Trompete/Flügelhorn) eine Sammlung angejazzter Weihnachtssongs heraus. Der Produktion der beiden Hauptakteure höchstes musikalisches wie soundtechnisches Level zu bescheinigen heißt für mich mittlerweile Eulen nach Athen zu expedieren. Samt starker Begleitmannschaft: Joel Locher (Bass), Patrick Manzecchi bzw. Stefan Schuchardt (Drums) erklingen bis auf eine Ausnahme Fremdkompositionen. Anfänglich mit dem unverzichtbaren "White Christmas" eingestimmt, folgt mit "Bossa Nova Noel" ein zwar inhaltlich aber nicht musikalisch auf Weihnachten bezogenes Stück. Letzteres gehört neben den Tracks 8 und 11 zu den ganzjährig nutzbaren Musikstücken, während es sich so richtig adventlich anhört. So sind die Klassiker "Winter Wonderland", "Jingle Bells" und sogar die Stille Nacht auf englisch mit von der Partie. Ein perfektes Geschenk für den Musikfreund, der sich (vor-) weihnachtlicher Stimmung hingeben oder liebe Freunde mit einer Kollektion abseits vom volkstümelnden oder klassischen Repertoire erfreuen möchte.

Crossover, Internet Musikzeitschrift

Mit Easy Swing, Bossa nova und Jazzballaden stimmen die US-Pianistin und Sängerin Ellen Marquart mit Mann und Jazztrompeter Bernd auf Weihnachten ein. Weit enffernt von süßlicher Festtagsseligkeit und trotzdem stimmungsvoll improvisieren die beiden rund um "Jingle Bells", "White Christmas" & Co., dass es eine Freude ist.

Zeitschrift GALA

Cool, doch nie kalt - Jazz-Christmas mit Ellen & Bernd Marquart ist ein schneeflockiges Album. Weiße Weihnacht mit feurigem Bossa Nova und aufgepeppten Walzer. Klassischer Jazz vom Feinsten.

Welt am Sonntag
Songs for Dinner Tonight (2006)
01.Agua De Beber 02.No Problem 03.When Sunny Gets Blue 04.Things Ain't What They Used To Be 05.What's New 06.Gentle Rain 07.Caravan 08.Zingaro 09.Autumn Leaves 10.Sweet Spring Love 11.There Will Never Be Another You 12.Take Five
11 sehr beliebte Swing- und Latinjazzstandarts. Jobim's Agua De Beber, Duke Ellington's Caravan, Autumn Leaves, und Dave Brubeck's all-time favorite Take Five, sowie die als Bossa Nova geschriebene Eigenkomposition Sweet Spring Love. Sehr lyrisch gespielt und traumhaft schön gesungen.
Summer Songs (2003)
01.Summer Skies 02.The Girl From Ipanema 03.Love In The Jungle 04.Corcovado 05.Recado Bossa Nova 06.This Is Always 07.Summertime 08.Homeland 09.Grill Party 10.Too Darn Hot
Zehn sommerliche Lieder sind auf der dritten CD von Ellen und Bernd Marquart's Songs-Serie zu hören. Ein farbenprächtiges, musikalisches Sommer-Portrait mit den lebhaften Rhythmen der Samba, verführerischen Bossa Novas und elegantem klassischem Jazz.
Love Songs (2001)
01.Hello Venus, Goodbye Mars 02.Rocking Chair 03.My Imagination 04.Stella Maris 05.Don't Take Me To The Movies 06.I Love 07.A Greater Love 08.A Day With You 09.On Lake Argyle 10.Night Ride
Die Musik auf Love Songs ist Jazz, beeinflußt von den amerikanischen Standard-Songs und Latin. Die lateinamerikanischen Stücke greifen die Musik des brasilianischen Bossa- Nova-Genius Antonio Carlos Jobim auf. Im feurigen Titel Hello, Venus... Goodbye, Mars sind eher kubanischen Klänge zu hören. Die Harmonisation und die cleveren Texte von My Imagination, I Love und A Day With You erinnern an die amerikanischen Standard-Songs.
German Songs (2004)
01.Die Lorelei 02.Am Brunnen vor dem Tore 03.Lillie Marlene 04.Freude schöner Götterfunken 05.Heideröslein 06.Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren 07.O Tannenbaum 08.Hoch auf dem gelben Wagen 09.In München steht ein Hofbräuhaus
10 Deutsche Volksklieder, reharmonisiert, als Jazzstücke arrangiert und mit dem typischen JAZZLIFE-SOUND aufgenommen. Als Spezialfeature singt Ellen sechs der Originaltexte auf Deutsch.
People Time (1998)
01.People Time 02.I Need You 03.Feelin' Funky 04.In Your Dreams 05.Who Are You Trying To Fool 06.Street Side Man 07.July 08.Straight Away 09.Big Mouth 10.Come On 11.Easy Does It 12.Lullaby 13.Party Up
World-pop mit 80èr Flair und Jazz Feeling. Zehn Gesangs- und drei Instrumentalnummern über Menschen, die kommen und gehen, ihre Hoffnungen und Sehnsüchte, Träume die wahr werden.